OKKauf auf Rechnung OKschnelle Lieferung OKfaire Preise OKtelefonische Beratung (02161 - 495270) OKStoffmusterversand

NÄHANLEITUNG – Umhängetasche mit Magnetverschluss

Banner-Anleitung-TaschemitMagnetverschluss

DO IT YOURSELF - Umhängetasche mit Magnetverschluss
Nachdem ich vor kurzem als Stoff-Probevernäherin für Stoffe-zanderino.de ausgewählt wurde, hatte ich ja das große Vergnügen mich persönlich dort vorstellen zu dürfen. Im Vorfeld habe ich mir schon Gedanken um mögliche Projekte gemacht. Und die Wahl fiel schließlich auf diese Umhängetasche inkl. passender Reißverschlusstasche. Zum einen hat mich der wunderschöne Mathilda-Stoff direkt begeistert. Dass es sich um eine Eigenproduktion von Zanderino handelt wusste ich bis dato noch gar nicht. Da ich so unglaublich gerne Taschen Nähe, war dies für mich genau der richtige Stoff dafür. Ich wünsche euch viel Spaß mit meiner Schritt-für-Schritt Anleitung!

Portrait
Probenäherin - "Mandarinchen"


Schwierigkeit

Kn-pfe-
Wertung_Einfach_transparent
2 - Anfänger

 



 
Vorbereitung

Materialien:

1m Mathilda Baumwollstoff - Dreiecke
Hier bestellen

1m Canvasstoff - schlamm
Hier bestellen

1m Volumenvlies, 1cm, 100gr - weiß
Hier bestellen

1x Burda Schnittmuster Tasche
Hier bestellen

3x Prym Magnetknöpfe - silber
Hier bestellen

Außerdem: Schere, Stift o. Schneiderkreide, Stecknadeln, Nähmaschine, Nähnadel


Zuschnitt

 1A_IMG_7051575e7e008f1de1B_IMG_7052575e7dde05e1b


Schritt 1: Nachdem das Schnittmuster und die Stoffe für das Probenähen feststanden, habe ich mir Gedanken um die Umsetzung gemacht. Gerne würde ich der Tasche noch eine Unterteilung geben, weil ich persönlich finde, dass das eine recht große Wirkung mit wirklich sehr wenig Aufwand hat. Zunächst habe ich mir die Schnitteile des Schnittmusters ausgeschnitten. Das ist hier unproblematisch, da es sich nicht um einen Mehrgrößenschnitt handelt, den ich ggfls. mehrmals in verschiedenen Größen benötige.

2A_IMG_705357482be0252e6

Schritt 2: Nun habe ich mir überlegt, auf welcher Höhe ich die Unterteilung gerne hätte. Dafür habe ich mir das Klappenteil auf das Taschenteil gelegt und mir eine Höhe markiert. An dieser Stelle habe ich das Schnittmuster erstmal gefaltet. Da Rück- und Vorderteil zwei getrennte Schnittmusterteile, jedoch völlig identisch sind, habe ich mir nun eins der Teile so getrennt, wie ich die spätere Unterteilung haben möchte.

3a_IMG_7077
Schritt 3: Nun habe ich also Vorder- und Rückenteil der Tasche nach meinen neuen Schnittteilen zugeschnitten. Aber Achtung: In dem Schnittmuster ist die Nahtzugabe (NZ) von 1 cm bereits enthalten. Diese müsst Ihr an der Stelle, wo Ihr das Schnittteil getrennt habt, natürlich ergänzen.


Nähen

4A_IMG_7079

Schritt 4: Es werden nun die geraden Stellen, an denen Ihr das Schnittmuster getrennt habt und welche Ihr nun also wieder zusammen nähen wollt, versäubert. Ich habe dies mit der Overlock gemacht und bin dabei nur ganz knapp am Messer entlang, um nichts von der NZ wegzuschneiden. Ihr könnt bei der Overlock das Messer auch wegklappen oder natürlich auch mit einem Zickzackstich Eurer Nähmaschine versäubern. Das Versäubern verhindert das Ausfransen der Stoffe.

 5A_IMG_70815B_IMG_7081

Schritt 5: Die beiden getrennten Teile (d.h. jeweils einmal Vorderteil oben und unten sowie Hinterteil oben und unten) werden nun mit einem Gradstich der Nähmaschine zusammengenäht. Anschließend rechts absteppen.

 6A_IMG_70866B_IMG_7088

Schritt 6: Fertig sind Eure neuen Schnitteile für Vorder- und Hinterseite der Tasche. Nun könnt Ihr wie in der Anleitung beschrieben fortfahren.


 

Abnäher nähen

  7A_IMG_70897B_IMG_7090

Schritt 7: Um die Abnäher aus dem Schnittmuster auf den Stoff zu übertragen, markiert Euch zunächst die Enden der Abnäher mit einem Textilstift oder Kreide auf den Stoff. Anschließend müsst Ihr an der Spitze des Abnähers im Schnitt ein kleines Loch pieksen. Nun könnt Ihr hier entweder mit einem Textilmarker die Spitze durch das Loch auf den Stoff übertragen oder wie ich, mit einer Stecknadel markieren. Ich habe ganz kleine genommen und das Schnittmusterpapier anschließend drüber weg gezogen. Das ging durch das kleine Loch wunderbar.



  8A_IMG_70918B_IMG_7092

Schritt 8: Nun verbindet Ihr die Enden mit der Spitze mit einem Lineal und einem Textilmarker oder Kreide. Das klappt sogar auf dem Volumenvlies wunderbar.

9A_IMG_7093

Schritt 9: Jetzt faltet Ihr den Stoff an dieser Stelle rechts auf rechts, so dass die äußeren Markierungen des Abnähers aufeinandertreffen und an der Spitze enden. Und näht ihn mit einem Gradstich Eurer Nähmaschine an der Markierung entlang ab.

10A_IMG_7094

Schritt 10: Ich steppe die Abnäher gerne noch ab. In der Anleitung wird zwar nur „nach unten bügeln“ empfohlen, aber ich finde es erstens ganz schick und zweitens liegt der übrige Stoff innen dann einfach besser.

Fertig



Fertig!



++ Bonus: Einfache 5 Minuten Reißverschluss-Tasche ++

Welche Frau kennt das Problem nicht, dass sämtliche wichtige Dinge in den Untiefen der Handtasche verschwinden? Deshalb sind für mich kleine Unterteilungen, Fächer oder Reißverschlusstaschen ein absolutes Muss. Da dies in diesem Schnitt nicht vorgesehen ist, schreibe ich Euch ein kurzes Tutorial, wie man eine wirklich simple RV in 5 Minuten zaubern kann.

1A_IMG_7099

Schritt 1: Schneidet Euch zunächst die Schnittteile wie folgt zu:

- 20 cm breit, 35 cm hoch (1 x aus Stoff, 1 x aus Vlieseline)
- 5 cm breit, 8 cm hoch (2 x aus Stoff, 2 x aus Vlieseline)
- Ca. 24 cm Endlosreißverschluss

Verstärkt die Stoffteile auf der linken Seite mit der Vlieseline.

2A_IMG_7101

Schritt 2: Fädelt den Zipper auf den Reißverschluss und markiert ihn Euch im Abstand von 16 cm.

 3A_IMG_71033B_IMG_71043C_IMG_7114

<&nbsp>

Schritt 3: Nun faltet Ihr eins der kleinen Stoffstücke an der langen Seite nach unten, so dass es rechts auf rechts zusammengeklappt ist und legt es an die Markierung. Der Reißverschluss liegt dabei zwischen dem eingeklappten Stoff. Das Stoffstück liegt dabei Richtung Mitte des Reißverschlusses, nicht zum Rand hin.

Ihr steppt dieses Teil nun mit der Nähmaschine an den Reißverschluss. Jetzt könnt Ihr das Stoffstück gleich umklappen, kürzt den Reißverschluss aber vorher noch dort, wo gleich Euer Stoff drüber sein wird.

4A_IMG_7108

Schritt 4: Verfahrt auf der gegenüberliegenden Seite genauso. Wichtig: Achtet darauf, dass der Zipper dabei in der Mitte des RV liegt und ihr ihn nicht versehentlich außerhalb der Markierung liegen lasst.

Wenn Ihr beide Seiten nun aufgeklappt habt, könnt Ihr hier noch mit einer Quernaht am Stoff absteppen (dies habe ich hier nicht dokumentiert).

  5A_IMG_71095B_IMG_7110

Schritt 5: Nehmt Euch nun das größere Stoffstück und legt Euer Reißverschluss-Teil mittig und rechts auf rechts auf eine kurze Seite der späteren Reißverschlusstasche und näht es zB mit dem Overlockstich fest.Anschließend klappt Ihr das andere kurze Ende rechts auf rechts auf die andere Seite des Reißverschlussteils und näht es ebenfalls fest.

  6A_IMG_71116B_IMG_71126C_IMG_7113

Schritt 6: Nun könnt Ihr Euch die Tasche so falten, wie sie nachher ausschauen soll. Ihr könnt also selbst entscheiden, wieviel Stoff oberhalb des RV sein soll und unterhalb. Die Tasche bleibt dabei rechts auf rechts. Öffnet nun auf jeden Fall wieder den Zipper und näht die beiden Seiten wieder bestenfalls mit dem Overlockstich Eurer Nähmaschine komplett zusammen. Alternativ könnt Ihr selbstverständlich auch einen Gradstich nutzen und anschließend versäubern.

  7A_IMG_71157B_IMG_7116

Wendet nun Eure Tasche und bügelt sie. Nehmt Euch nun eins der Innenteile der Tasche, hier ist es zu diesem Zeitpunkt egal welches, das Vorder- und Rückteil identisch sind und positioniert Euch die Tasche nach Eurem Belieben. Näht sie an der oberen Kante mit einem 3-fach-Gradstich oder ähnlichem auf.
Fertig ist eine kleine und simple Reißverschlusstasche.

komplett

!!! Viel Spaß beim Ausprobieren !!!

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.