Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen. Weitere Infos

Kauf auf Rechnung schnelle Lieferung faire Preise telefonische Beratung (02161 - 495270) Stoffmusterversand

NÄHANLEITUNG - Jeans mit Kappnaht am Bund enger machen

Jeans enger nähen

Jeans am Hosenbund enger nähen

DO IT YOURSELF - Jeans mit Kappnaht am Bund enger machen

Heute zeigen wir Euch, wie man eine Jeans auf einfache Art und Weise am Bund enger machen kann. Dabei wird die Kappnaht „quasi versetzt“ um das Original nachzubilden. Diese Methode ist für alle Arten von 5 Pocket - Jeans geeignet. Die größtmögliche Veränderung des Hosenbundes wird durch den Taschenabstand der hinteren Taschen bestimmt. Die Arbeitszeit beträgt ca. 35 Minuten.

Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad 2 von 5
2 - Einsteiger

Vorbereitung

Materialien:

- Stecknadeln wie Prym-029255
- Nahttrenner wie SB-436000
- Schneiderlineal  wie NZ-00357
- Jeansfaden Set farblich speziell für Jeans wie GM-731323
- Nähmaschine und Bügeleisen

Naht auftrennen

Zuerst muss die mittlere Gürtelschlaufe abgetrennt werden.

Danach wird die Bundnaht aufgetrennt: jeweils die rechte bzw. linke Seite bis zu der nächsten Gürtelschlaufen der entsprechende Seite auftrennen. Bei allen Arbeiten mit dem Nahttrenner ist besondere Vorsicht geboten, um den Jeansstoff nicht zu verletzten.

Bundnaht der Jeans

Aufgetrennte Naht

Aufgetrennter Hosenbund

Jetzt wird der Bund in der Mitte auseinander geschnitten und man kann anfangen, die hintere, originale Kappnaht aufzutrennen. Am Besten geht das von oben nach unten - bis etwa 3cm bis 5cm - bevor die Kappnaht im Innenschritt endet. Danach sollten die Kappnähte gebügelt werden, um die nächsten Schritte besser vollziehen zu können.

Jeans hinten aufgetrennts

Jeans von außen im Detail

Jetzt geht es um das Ausmessen. Wie bereits oben beschrieben, wird die größtmögliche  Veränderung des Hosenbundes durch den Taschenabstand der hinteren Taschen bestimmt. In unserem Beispiel wird die Hose am Bund insgesamt um 6 cm enger gemacht. Teilt den gewünschten Wert der enger zu nähenden Jeans durch 2 und markiert Euch auf beiden Seiten (der aufgeschnittenen Bundmitte) den errechneten Wert auf den Stoff. Wenn Ihr den Bund, (wie im Beispiel) 6 cm Zentimeter enger nähen möchten, so werden auf jeder Seite 3 Zentimeter eingerückt und markiert.

In unserem Beispiel werden die Taschen schon recht nahe zusammenkommen, allerdings noch im optisch vertretbaren Rahmen. Die oben anzusetzende Markierung muss gerade nach unten durchgezogen werden, um die neue Naht mit dem Rest der alten Naht harmonisch zu verbinden.

Mit Schneiderlineal maß nehmen

Schneiderwinkel für Bundnaht

Jetzt wird mit der Schere der überflüssige Stoff – je 3 cm - auf jeder Seite weggeschnitten.

Jeans Stoff abschneiden

Nun ist es an der Zeit, die Hose wieder zusammen zunähen. Mit etwas Überstand des Stoffes – je nach Breite der Kappnaht zwischen 0,4 cm bis 0,75 cm - wird die Hose nun zusammengenäht.

Jeans Stoff vernähen

Jeans Naht

Jetzt kann man sich schon ein recht gutes Bild machen, wie das Endergebnis aussehen wird. Auch hier darauf achten, dass sich die neue Naht "fließend" in die alte Naht einfügt.

Jeans Detail Ansicht Naht

Jeans neue Kappnaht

Nähen des Jeans Stoff

Der Überstand des Stoffes wird nun im Inneren der Hose eingeschlagen und mit Stecknadeln fixieren. Die Kappnaht kann nun von außen aufgesteppt werden. Es ist zu beachten, dass die Nähmaschine auf die richtige Stichbreite des original verwendeten Steppstiches eingestellt wird.  Auch die richtige Farbe und Textur des Nähgarnes ist besonders wichtig. Wir können das Nähgarnset von Gütermann empfehlen, da hier alle gängigen Jeansgarntypen in einem Set angeboten werden.

Da wir an Hand der einfachen Hosennaht nun sehen können, wieviel Stoff wir für den Hosenbund brauchen, können wir nun den überflüssigen Stoff am Hosenbund wegschneiden. Die Schließnaht sollte genau in der Mitte der gedachten Kappnaht liegen.

Sobald die Kappnaht durchgängig aufgesteppt ist, sollte der Hosenbund wieder geschlossen werden. Beim Annähen müsst Ihr den Bund etwas dehnen, sodass im Stoff keine Falten entstehen. Nun wir noch die mittlere Gürtelschlaufe aufgesteppt, so dass die zuvor zusammengenähte Bundteilung „unsichtbar“ wird.

Jeans Gürtellasche

An den Kappnähten besonders - im Sattelbereich - liegt der Jeansstoff mehrfach aufeinander, so dass es "nur" eine starke Nähmaschinen schafft, den mehrlagigen Stoff zu vernähen. Abhilfe schafft hier eine „falsche Kappnaht“. Bei dieser „falschen Naht“ werden die Stoffe nur übereinander geschoben und eine "Kappnaht" aufgesteppt. Um den authentischen „Usedlook“ zu erhalten, kann man anschließend die blaue Jeansfarbe vorsichtig an der neuen Naht mit einem Bimsstein bearbeiten.


Nun ist die Hose fertig und passt hervorragend!

Viel Spaß bei nähen!! (FS)

Die fertige Jeans Hose

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.