Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen. Weitere Infos

Kauf auf Rechnung schnelle Lieferung faire Preise telefonische Beratung (02161 - 495270) Stoffmusterversand

NÄHANLEITUNG - Overall

Nähanleitung: Overall

DO IT YOURSELF - Overall

(Artikel Denise Herhold von Ötti)

Ein lässiges Teil, um den Frühling zu locken, sollte entstehen.
Das Schnittmuster von Burda für einen sommerlichen Overall gefiel sofort und der Baumwollstoff mit kleinen Blümchen war auch schnell gefunden.

Für alle, die sich auch einmal an dem Overall kreativ auslassen möchten, gibt es hier eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachnähen.

Schwierigkeit
Schwierigkeitsgrad 2 von 5
2 - Anfänger

 

Vorbereitung:

Das brauchen wir:

Außerdem benötigt man noch: Garn, Nähmaschine, Schere, Bügeleisen

benötigter Stoff und Zubehör


Schritt 1: Schnittteile für den Overall (A)

Benötigt wird:
- Vorderteil (1) – 2x
- Rückenteil (2) – 1x
- Vorderer Besatz (3) – 1x
- Rückw. Besatz (4) – 2x
- vord. Hosenteil (5) – 2x
- rückw. Hosenteil (6) – 2 x
- Taschenbeutel (7) – 4x
- Schrägstreifen /Armausschnitt (9) – 2x
- Schlaufe (10) – 4x
- Bindeband (11) – 1x

Teile die für den Stoff Zuschnitt benötigt werden

Schritt 2: Oberteil

Der Stoff wird rechts auf rechts gelegt und an der Mittelnaht festgesteckt, abgesteppt, versäubert und auseinander gebügelt.

Stoffteile für das Oberteil

Schritt 3: Rückenteil

Das Rückenteil wird rechts auf rechts aufs Vorderteil gelegt. Die Seitennähte werden abgesteppt und die Nahtzugabe versäubert und auseinander gebügelt.

Stoff für das Hinterteil

Schritt 4: Falten vom Oberteil

Die Falten werden in Richtung der Pfeile festgesteckt (wie im Schnittmuster dargestellt).

Stoff mit Falten

Das machen wir auf dem Vorder-, sowie auf dem Rückenteil. Damit die Falten nachher nicht verrutschen, näht man mit der Nähmaschine knappkantig über die Falten.

Markierungen auf dem Stoff für die Falten

Schritt 5: Abnäher Hose

Der Abnäher wird nach außen geknickt (siehe Markierung auf dem Schnittmuster) ...

Stoff des Abnähers

... und dann zusammengenäht, dieses wird an allen Hosenteilen wiederholt. Zum Schluss werden noch die Abnäher zum Schritt hin umgebügelt.

Stoff umbügeln

Schritt 6: Taschenbeutel festnähen

Dafür brauchen wir das Vorder- und Hinterbein. An den seitlichen Markierungen, ...

Vorder und Hinterteil

... werden nun die Taschenbeutel an dem jeweiligen Hosenteil festgenäht.

Markierungen auf dem Stoff

Als nächstes wird nun die Tasche links auf links umgebügelt.

Auch hier den Stoff bügeln

Schritt 7: Vorder- und Hinterbein

Der Besatz mit der Blende wird nun bis zur Umbruchlinie gefaltet (dies ist mit einem Lineal gekennzeichnet) und festgesteckt.

Stoff für das Hosenbein

Beim Nähen der Beinnaht sollte man darauf achten, dass die Taschenbeutel nicht zugenäht werden. Die Begrenzungen sind mit Stecknadeln markiert. Dann folgt wieder die Nahtzugabe, auseinander bügeln und versäubern.

Schritt 8: Taschenbeutel

Der Taschenbeutel wird nun zusammen genäht, der Stoff liegt dabei rechts auf rechts. Die vordere Taschennaht wird nun abgesteppt ...

Taschen für Overall

... und oben am Rand des Vorderteils knappkantig festgenäht.

Detailansicht

Schritt 9: Hintere Beinnaht schließen

Nun kommen wir zum hinteren Bein. Wir legen dafür das Vorder- und Rückenteil aufeinander. Der Stoff liegt rechts auf rechts, dabei müssen sich die inneren Beinnähte treffen. Nun erfolgt das Zusammennähen, Auseinanderbügeln und Versäubern.

Das Hosenbein

Schritt 10: Mittelnaht

Jetzt kommen wir zum Zusammensetzen der Hose. Ein Hosenbein wird nun gewendet, so dass die schöne Seite außen liegt. Dann wird das Bein mit der schönen Seite in das andere Bein gesteckt so dass die Hauptnähte aufeinander liegen.

Naht um Naht ...

Nun wird aber nur die vordere Mittelnaht zusammen genäht bis zu den inneren Beinnähten.

Die mittlere Naht

Schritt 11: Oberteil an Hose

Die Hose wird gewendet, so dass die schöne Seite Außen ist. Darauf stecken wir das Oberteil auf die Hose fest.

Hosen Teil des Overall

Dabei muss beachtet werden dass die Nähte und Abnäher aufeinander liegen. Nun werden wir das zusammen nähen und machen weiter mit dem nächsten Schnitt.

Ober- und Unterteil des Overall

Schritt 12: Schlaufen

Als erstes bügeln wir die Schlaufe links auf links in der Länge.

Stoff für Schlaufe

Dann werden beide äußeren Kanten zur Mitte geknickt und gebügelt.

Die Schlaufen Rohlinge

Die Bänder werden jetzt nur noch knappkantig abgesteppt und an den Rändern versäubert.

Die Schlaufen für den Overall

Schritt 13: Anbringen der Schlaufen

Die Schlaufen haben eine Gesamtlänge von 10 cm. Die Ecken werden nun so umgeschlagen, dass eine Länge von 7cm übrig bleibt. Die Schlaufen werden nun an die jeweilige Markierung festgesteckt und knappkantig abgesteppt.

Stoff-Schlaufe am Overall

Schritt 14: Verdeckter Reißverschluss

Als erstes werden die Ränder versäubert.

Hier soll der Reißverschluss angenäht werden

Der Reißverschluss wird geöffnet, rechts auf rechts auf den Stoff gelegt, so dass die Zähne vom Reißverschluss nach außen liegen. Anschließend wird der Reißverschluss in dieser Position festgesteckt.

Reißverschluss angesteckt

Wo der Reißverschluss enden soll habe ich vorher vom Schnittmuster übernommen. Beim Festnähen versuchen wir ganz nah an den Zähnchen zu nähen. Wichtig dabei ist, dass die Zähne nicht beschädigt werden. Dann schließen wir den Reißverschluss und nähen das zweite Teil des Reißverschlusses fest.

Reißverschluss am Overall

Nahrverdeckter Reißverschluss

Schritt 15: Rückwärtige Mittelnaht schließen

Jetzt schließen wir die Mittelnaht, so dass der Stoff rechts auf rechts liegt uns ziehen dabei den Rest vom Reißverschluss heraus und nähen das dann gut fest.

Overall Mittelnaht

Schritt 16: Schulternaht schließen

Die Schulterteile werden rechts auf rechts gelegt, zusammengenäht und die Nahtzugabe auseinander gebügelt.

Schultern des Overall

Schritt 17: Besatz

Jetzt kommt unsere Vlieseline zum Einsatz. Diese bügeln wir auf der linken Stoffseite auf.

Stoff für den Besatz

Die Besatzteile werden nun rechts auf rechts fest gesteckt und festgenäht.

Besatz für den Overall

Den Besatz stecken wir nun ans Oberteil und achten darauf, dass die Besatznaht auf die Schulternaht trifft. Das wird dann festgenäht. Nun schneiden wir die Nahtzugabe dreieckig ein. Dann wird nur noch der Besatz nach innen gelegt und am Rand abgesteppt.

Oberteil vom Overall

Schritt 18: Armausschnitt

Jetzt kommen die Schrägstreifen zum Einsatz.

Schrägstreifen

Diese werden in der Länge umgebügelt (der Stoff liegt dann links auf links aufeinander).

Abgesteckt

Nun kürzen wir den Armausschnitt um 1 cm.

Armausschnitt

Der Streifen wird rechts auf rechts an den Armausschnitt festgesteckt, sowie abgesteppt.

Overall

Dann werden wir nur noch das ganze Bündchen, schlagen es nach innen um, heften es am Armausschnitt an ...

Bündchen

... und steppen es in einer Breite von 0,7cm ab.

fertige Naht

Schritt 19: Bindeband

Das Band wird in der Länge gefaltet und abgesteppt.

Band absteppen

Achtet darauf, dass eine Wendeöffnung bleibt.

Öffnung zum Wenden

Das Band wird jetzt nur noch gewendet und die Wendeöffnung habe ich mit einem Leiterstich geschlossen.

Schritt 20: Bein umnähen

Jetzt wird nur noch das Bein auf die Länge gekürzt die man benötigt und umgesteppt.

der fertige Overall


Und fertig!

Overall nach Burda Schnittmuster

Selbstgenähter Overall

Overall aus Baumwollstoff

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.