OKKauf auf Rechnung OKschnelle Lieferung OKfaire Preise OKtelefonische Beratung (02161 - 495270) OKStoffmusterversand

TIPPS & TRICKS #1: Die Smok-Technik

Smok-Technik-Banner-Blog-800


Was ist „SMOKEN" ?

Beim Smoken handelt es sich um eine Nähtechnik, bei der der Stoff durch parallel liegende Stichbahnen gekräuselt wird. Der Stoffverbrauch richtet sich dabei nach dem gewünschten Grad der Kräuselung.


Was ist der Unterschied zum klassischen Stich?

Beispielgrafik-Smoken-Normale-Naht

Beim klassischen Doppelsteppstich verschlingen sich Ober- und Unterfaden in der Stoffmitte.

Beispielgrafik-Smoken-Smoknaht

Bei der Smok-Naht liegt der Unterfaden, in dem Fall ein Elastikgarn, glatt auf der Stoffrückseite. 


Wie „ SMOKE “ ich?

Schritt-0-Kopie

 

 

VORBEREITUNG:

Beim „ Smoken“ mit der normalen Haushaltsnähmaschine wird mit einem Nähgarn-Oberfaden und einem Elastikgarn-Unterfaden genäht. Das Elastikgarn wird per Hand auf die Spule gewickelt. Wichtig!!! Ziehen Sie dabei nicht am Garn! Spule dann wie gewohnt in die Nähmaschine einsetzen und Oberfadenspannung geringer einstellen.

Schritt1-Kopie

 

 

SCHRITT 1:

Auf die rechte Stoffseite die 1. Smoke-Naht im Abstand von 1cm zur Stoffkante nähen. Dabei sollte darauf geachtet werden die Naht weder am Anfang, noch am Ende zu verriegeln, sondern stattdessen Ober- und Elastikfaden miteinander von Hand zu verknoten.

Schritt-2-Kopie

 

 

SCHRITT 2:

Nach dem gleichen Prinzip eine beliebige Anzahl an Smok-Nähten im Abstand von jeweils 1cm zur vorherigen Naht platzieren. Je enger der Abstand gewählt wird, desto stärker ist der Kräusel-Effekt.

Tipp: Bei Oberteilen und Kleidern wird bei einem gesmokten Element meist bis unter die Brust gesmokt.

 

ANWENDUNGSBEISPIEL: Mädchen-Sommerkleid mit gesmoktem Rückenteil
Die verwendeten Stoffe stammen aus dem Mathilda's Welt-Sortiment von Stoffe-Zanderino.
Artikel: 6013-3
Artikel: 6022-3
Artikel: 6023-3

Kleid-ausgebreitetetKleid-Hinten




Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.