OKKauf auf Rechnung OKschnelle Lieferung OKfaire Preise OKtelefonische Beratung (02161 - 495270) OKStoffmusterversand

Nähfußkunde Teil 2: Reißverschlussfuß

Nähfußkunde Teil 2: Reißverschlussfuß

Der Reißverschlussfuß und mehr

Kleine Vorstellung: Nähfußkunde
Bei der großen Auswahl an Nähfüßen durchzublicken ist gar nicht so einfach. Hier gibt es den Geradestichfuß, den Fransenfuß oder den Kräuselfuß, um nur einige zu nennen. Doch welchen Nähfuß könnt ihr bei welchem Stoff verwenden? Und wie wechselt ihr den Nähfuß? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich die Nähfußkunde.


#2 Reißverschlussfuß

Im zweiten Teil unserer Nähfußkunde möchten wir euch einen wichtigen Helfer für das Einnähen von Reißverschlüssen vorstellen: den Reißverschlussfuß.

Der Reißverschlussfuß

Der Reißverschlussfuß wird wie der Name schon sagt für das Einnähen von Reißverschlüssen verwendet. Um ein perfektes Nähergebnis zu erhalten, ist der Reißverschlussfuß so konstruiert, dass man ganz nah an der Zahnkante des Reißverschlusses entlang nähen kann.
Je nach Bedarf kann der Nähfuß links oder rechts am Nähfußhalter angebracht werden.

Wofür eignet sich der Reißverschlussfuß?

- Einnähen von Reißverschlüssen (keine Nahtverdeckten)
- Einnähen von Paspeln

Wie bringt ihr den Nähfuß an der Nähmaschine an?

Die meisten Haushaltsnähmaschinen sind mit einem Klicksystem für das einfache Wechseln der Nähfüße ausgestattet. Der Reißverschlussfuß wird von unten in den Nähfußhalter eingeklickt. Dabei kann man zwischen zwei Positionen wählen. Möchtet ihr links vom Reißverschluss nähen, wird der Fuß rechts eingeklickt. Näht ihr lieber rechts vom Reißverschluss? In diesem Fall wird der Nähfuß links eingeklickt. Anschließend könnt ihr mit dem Geradstich schnell und einfach die Naht entlang des Reißverschlusses nähen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.