OKKauf auf Rechnung OKschnelle Lieferung OKfaire Preise OKtelefonische Beratung (02161 - 495270) OKStoffmusterversand

TIPPS & TRICKS #4 - Der Dirndl-Dresscode: Auf welche Seite kommt die Schleife?

Dirndl-Schleife-Header938


Der Dirndl-Desscode: Auf welche Seite kommt die Schleife?

Seit über 200 Jahren ist das Oktoberfest ein wichtiger Bestandteil der deutschen Brauchtumskultur. Viele alte, festliche Traditionen treffen hier, zumindest in abgewandelter Form, aufeinander. Bezugnehmend auf unsere Nähanleitung „TIPPS & TRICKS #3: Dirndlschürze nähen“ erklären wir euch hier, welche Bedeutung die Schleifenposition der Dirndlschürze für jedes „Weib und Madl“ hat.





Schleife Links
LINKS:

Noch zu haben: Trägt die Frau die Schleife auf der vorderen linken Seite, kann man(n) davon ausgehen, dass sie gegenüber Komplimenten und heißen Flirts nicht abgeneigt ist.
„Schleife links, Glück bringt’s!“

Schleife Rechts


RECHTS:
Vergeben: Männer aufgepasst! Hier ist jeder Versuch zwecklos. Ein Weib/Madl, das die Schleife an der vorderen rechten Seite festgebunden hat, hat mindestens einen festen Freund, wenn nicht sogar einen Ehemann.

Schleife Vorne

VORNE:
Jungfrau: Ist die Schleife vorne, mittig festgebunden, möchte das Madl seine Jungfräuligkeit hervorheben.

Schleife Hinten

HINTEN:
Verwitwet / Kellnerin: Wenn sich Frauen ihre Schleife hinten binden, kann das zweierlei Bedeutung haben. Entweder ist sie verwitwet oder sie ist Kellnerin. So sollten Männern lieber nicht jeder Bedienung gleich ihr Beileid aussprechen.


Doch zu alledem solltet ihr bedenken, dass nicht jedem Oktoberfestbesucher diese Schürzenregel geläufig ist. Also seid nicht böse, wenn euch trotz Schleife rechts ein unbeholfener „Bua“ oder “Mō“ den Hof macht. ;-)

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel