Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen. Weitere Infos

Kauf auf Rechnung schnelle Lieferung faire Preise telefonische Beratung (02161 - 495270) Stoffmusterversand

Baumwollsamt

Samt aus Baumwolle war bereits in der Renaissance Zeit sehr beliebt. Es war ein edler Stoff , der beispielsweise für die Herstellung königlicher Gewänder verwendet wurde. Auch die Bekleidung der Oberschicht bestand größtenteils aus Samtstoffen.  Samt ist ein Florgewebe und weist ein drittes Fadensystem auf der rechten...

mehr erfahren »

Samt aus Baumwolle war bereits in der Renaissance Zeit sehr beliebt. Es war ein edler Stoff , der beispielsweise für die Herstellung königlicher Gewänder verwendet wurde. Auch die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Baumwollsamt

Samt aus Baumwolle war bereits in der Renaissance Zeit sehr beliebt. Es war ein edler Stoff, der beispielsweise für die Herstellung königlicher Gewänder verwendet wurde. Auch die Bekleidung der Oberschicht bestand größtenteils aus Samtstoffen. 

Samt ist ein Florgewebe und weist ein drittes Fadensystem auf der rechten Warenseite auf. Durch diesen zusätzlichen Faden entsteht ein Flor. Wenn die Florhöhe 3mm nicht überschreitet, bezeichnet man es Samt, ansonsten wird es Plüsch genannt. Es gibt zwei unterschiedliche Herstellungstechniken, die sich zwischen Kett-und Schusssamt unterscheiden. Samtstoffe können sich in der Dichte und in der Höhe der Flordecke unterscheiden. Baumwollsamt ist sehr weich und hat eine ebenmäßige, dichte Oberfäche.

 

Schussamt
Er entsteht durch einen zusätzlichen Schussfaden, der zeigt sich als Flottungen auf der rechten Warenseite. In einem extra Arbeitsschritt werden nach dem Weben, die Flottungen aufgeschnitten, gebürtstet und auf gleiche Höhe geschnitten.Versetzte Flottungen lassen einen Glattsamt entstehen, auch Velvet genannt. Der Cordsamt entsteht durch Flottungen an den gleichen Kettfäden, können aber unterschiedlich ausgeprägt sein.


Kettsamt
Beim Kettsamt entsteht der Flor durch eine zusätzliche Kette. Der Flor entsteht durch eine spezielle Webmaschine, die zwei Gewebe übereinander entstehen lässt, die in der Mitte mit einem Faden verbunden ist. Dieser wird später dann in der Mitte geteilt durch ein Messer. Daraus entstehen dann zwei Gewebe mit einem Flor.

Topseller
Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Schöner Samt, uni, schlamm, 125cm
Schöner Samt, uni, schlamm, 125cm Art-Nr: SOPO-3563
19,94 € *
Schöner Samt, schlamm, ideal für Bekleidung und Dekoration Artikelnummer: SOPO-3563 Farbe:...
Eleganter Samt, uni, marine, leicht elstisch, 115cm
Eleganter Samt, uni, marine, leicht elstisch, 115cm Art-Nr: SOPO-3566
16,95 € *
Leicht elastischer Samt, marine, ideal für Bekleidung und Dekoration Artikelnummer: SOPO-3566...
Schöner Baumwollsamt, braun, ca. 145cm
Schöner Baumwollsamt, braun, ca. 145cm Art-Nr: 1977-3
22,98 € *
Schöner Baumwollsamt, ca. 145cm, ideal für Dekoration und Bekleidung Artikelnummer: 1977-3 Farbe:...
 

Samt aus Baumwolle war bereits in der Renaissance Zeit sehr beliebt. Es war ein edler Stoff, der beispielsweise für die Herstellung königlicher Gewänder verwendet wurde. Auch die Bekleidung der Oberschicht bestand größtenteils aus Samtstoffen. 

Samt ist ein Florgewebe und weist ein drittes Fadensystem auf der rechten Warenseite auf. Durch diesen zusätzlichen Faden entsteht ein Flor. Wenn die Florhöhe 3mm nicht überschreitet, bezeichnet man es Samt, ansonsten wird es Plüsch genannt. Es gibt zwei unterschiedliche Herstellungstechniken, die sich zwischen Kett-und Schusssamt unterscheiden. Samtstoffe können sich in der Dichte und in der Höhe der Flordecke unterscheiden. Baumwollsamt ist sehr weich und hat eine ebenmäßige, dichte Oberfäche.

 

Schussamt
Er entsteht durch einen zusätzlichen Schussfaden, der zeigt sich als Flottungen auf der rechten Warenseite. In einem extra Arbeitsschritt werden nach dem Weben, die Flottungen aufgeschnitten, gebürtstet und auf gleiche Höhe geschnitten.Versetzte Flottungen lassen einen Glattsamt entstehen, auch Velvet genannt. Der Cordsamt entsteht durch Flottungen an den gleichen Kettfäden, können aber unterschiedlich ausgeprägt sein.


Kettsamt
Beim Kettsamt entsteht der Flor durch eine zusätzliche Kette. Der Flor entsteht durch eine spezielle Webmaschine, die zwei Gewebe übereinander entstehen lässt, die in der Mitte mit einem Faden verbunden ist. Dieser wird später dann in der Mitte geteilt durch ein Messer. Daraus entstehen dann zwei Gewebe mit einem Flor.

Zuletzt angesehen